Kontakt Schriftgröße ändern A A A MAIGUT-OnlineSHOP MAIGUT

Berufsbildungsbereiche

Der Weg ins Arbeitsleben

Die PLSW bietet an insgesamt fünf Standorten die Teilnahme am Eingangsverfahren (EV) und am Berufsbildungsbereich (BBB) an. Wir bieten Menschen mit einer Beeinträchtigung eine individuelle Teilhabe am Arbeitsleben, denen aufgrund von Barrieren der Zugang zum allgemeinen Arbeitsmarkt noch nicht möglich ist. Wir ermöglichen Ihnen durch berufliche Bildung, Qualifizierung und persönliche Assistenz eine aktive Teilhabe an Arbeit.

Zunächst nehmen Sie am dreimonatigen Eingangsverfahren teil, in dem wir mit Ihnen Ihre persönlichen Stärken und Interessen herausfinden. Wir prüfen gemeinsam, ob die Werkstatt für Sie der richtige Ort ist. Sie lernen die Werkstatt und unsere Mitarbeitenden kennen. Sie knüpfen Kontakte zu anderen Teilnehmenden. Im zweijährigen Berufsbildungsbereich bereiten wir Sie auf das Arbeitsleben vor.

Sie lernen

  • unterschiedliche Berufsfelder kennen,
  • den Umgang mit Werkzeugen und Maschinen,
  • die Arbeit mit dem Computer,
  • selbständiger zu werden,
  • und vieles mehr.

Sie haben die Möglichkeit, in unterschiedlichen Praktika auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt oder im Arbeitsbereich der WfbM verschiedene Tätigkeiten kennen zu lernen. Neben den beruflichen Fähigkeiten üben wir auch soziale und lebenspraktische Kompetenzen.

Video-Botschaften

Berufsbildungsbereich der PLSW

An verschiedenen Standorten bietet die Paritätische Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland GmbH zahlreiche Arbeitsfelder, in denen berufliche Bildung möglich ist. Im Video werden Aufbau und Struktur des Berufsbildungsbereiches erläutert. Was kann ich gut, was macht mir Spaß und wo möchte ich arbeiten? Wir möchten Ihnen bei diesen sowie weiteren Fragen behilflich sein, um Ihnen diesen Weg, so gut es geht, zu erleichtern.

Sie sind ein junger Mensch mit einer Beeinträchtigung und haben die Förderschule erfolgreich beendet? Oder Sie sind aufgrund einer Beeinträchtigung noch nicht so weit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu arbeiten? Oder Sie sind ein Angehöriger oder ein gesetzlicher Betreuer und möchten sich hier über unsere Arbeit informieren? HERZLICH WILLKOMMEN!

Newsletter