Kontakt Schriftgröße ändern A A A MAIGUT-OnlineSHOP

Integrative Kindertagesstätte "Entdeckerhaus"

in Bad Nenndorf

Am 01. März 2012 öffnete die Kindertagesstätte der Paritätischen Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland GmbH in Bad Nenndorf zum ersten Mal die Türen.

Rund 70 Kinder im Alter von einem Jahr bis zur Einschulung mit und ohne heilpädagogischen Förderbedarf werden durch uns betreut und individuell begleitet.

Jedes Kind hat individuelle und besondere Bedürfnisse. Wir schaffen in unserem Haus eine Atmosphäre, in der alle Kinder unabhängig von ihren unterschiedlichen Kompetenzen miteinander spielen und lernen können. Wir bieten den Kindern optimale Rahmenbedingungen, die zur positiven Entwicklung ihrer Persönlichkeit beitragen.

„Ohne Angst verschieden sein können“ – dafür schaffen wir den entsprechenden Rahmen. Mit einer wertschätzenden Haltung jedem Einzelnen gegenüber, mit einem ressourcenorientiertem Blick, mit Spaß und nicht zuletzt mit Offenheit, Respekt, Akzeptanz und Flexibilität.

Wir wünschen uns von Ihnen, dass Sie sich als Familie in unserem Haus wohl und angenommen fühlen.

Betreuungsangebot

Verschiedene Betreuungsangebote unter einem Dach

Wir bieten in 5 Gruppen ca. 70 Plätze für Kinder im Alter von einem Jahr bis zur Einschulung sowie verschiedene Betreuungszeiten an.

Integrative Krippengruppe

Zwei integrative Krippengruppe mit insgesamt max. 30 Plätzen

  • Für Kinder der Samtgemeinde Nenndorf
  • Im Alter von ein bis drei Jahren
  • Für Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen
  • Betreuungszeit von 07:30 bis maximal 16:30 Uhr

Die Aufnahme des Kindes sollte in der Regel ab dem 1. Geburtstag erfolgen. Sie ist in begründeten Ausnahmefällen auch vorher möglich. Am 3. Geburtstag endet die Krippenzeit in der Regel. Die Kinder können nach ihrem Geburtstag maximal bis zum 31. Juli eines jeden Jahres verbleiben.

Heilpädagogische Gruppen

Eine heilpädagogische Gruppe mit max. 8 Plätzen

  • Für Kinder mit Behinderung oder Entwicklungsverzögerung aus dem Landkreis Schaumburg
  • Im Alter von drei Jahren bis zur Einschulung
  • Betreuungszeit von 08:00 bis 14:00 Uhr

Integrationsgruppe

Zwei altersübergreifende Integrationsgruppe mit je 18 Plätzen

  • Für je vier Integrationskinder mit heilpädagogischem Förderbedarf, 11 Regelkinder ab 3 Jahren und drei Kinder unter drei Jahren
  • Für Kinder der Samtgemeinde Nenndorf
  • Im Alter von zwei Jahren bis zur Einschulung
  • Für Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen
  • Betreuungszeit von 07:30 bis maximal 16:30 Uhr

Unsere Betreuungszeiten

Wir bieten grundsätzlich eine ganztägige Betreuung mit Mittagsverpflegung an. Die Familien können zwischen verschiedenen Betreuungszeiten wählen:

  • 7:30 Uhr bis 15:30 Uhr für Eltern, die schon früh zur Arbeit müssen
  • 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr als Kernbetreuungszeit
  • 15.30:00 Uhr bis 16:00 Uhr Spätdienst

Betreuungsgebühr

Die Gebühren richten sich nach der Satzung der Stadt Bad Nenndorf. Sie staffeln sich entsprechend des Betreuungsumfanges. Familien, die in der Stadt Bad Nenndorf leben, können unter bestimmten Voraussetzungen eine Gebührenermäßigung beantragen.

Therapieangebote

Ein fester Bestandteil unserer pädagogischen Angebote

Unsere Therapieangebote (sind für alle Kinder möglich)

  • Sprachtherapie in Einzelförderung und Kleingruppen
  • Physio- und sensorische Integrationstherapie
  • Ergo- und sensorische Integrationstherapie
  • Sprachförderung für alle Kinder als musikalisch- rhythmisches Angebot integriert in den Tagesablauf

Begleitende Angebote

  • Psychomotorik in Kleinstgruppen
  • Snoezelen
  • Förderung von Kindern mit Autismus und Asperger Syndrom
  • Psychologische Beratung
  • Begleitender Dienst

Die integrativen Therapien werden

  • an zwei Tagen in der Woche für Integrationskinder der Krippengruppe und Kinder in heilpädagogischen Gruppen angeboten
  • individuell auf den Förderbedarf des Kindes abgestimmt
  • möglichst in Kleingruppen durchgeführt
  • in den Kindertagesstättenalltag integriert
  • von angestellten und niedergelassenen Therapeuten*innen durchgeführt
  • auf ärztliche Verordnung, zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung, abgerechnet

Unsere Fachlichkeit

Im Fokus unserer Arbeit steht vor allem eines: Ihr Kind und seine individuelle Förderung

Ziele und Schwerpunkte unserer Arbeit

  • Gemeinsames Spielen und Lernen nach individuellen Bedürfnissen
  • Ganzheitliche pädagogische, heilpädagogische und therapeutische Bildungsangebote in Kleingruppen
  • Wahrnehmen, Erleben und Handeln durch Bewegungs- und Psychomotorikangebote
  • Förderung der Sprachentwicklung durch regelmäßige musikalische und rhythmische Angebote

Ziele unserer interdisziplinären Arbeit

  • Förderung der Gesamtpersönlichkeit des Kindes
  • Förderung seiner Selbsttätigkeit und Selbstständigkeit
  • Förderung seiner sozialen Beziehungsfähigkeit in der Gruppe

Lernbereiche des Orientierungsplanes

Der Orientierungsplan in Niedersachsen ist Grundlage unserer pädagogischen Arbeit. Wir gestalten anhand unserer Beobachtungen den Tagesablauf sowie die Angebote und Projekte so, dass jedes Kind daran teilhaben kann. Wir begleiten es ganzheitlich in folgenden Lernbereichen:

  • Wahrnehmung
  • Emotionale Entwicklung und soziales Lernen
  • Entwicklung kognitiver Fähigkeiten und der Freude am Lernen
  • Körper – Bewegung – Gesundheit
  • Natur und Lebenswelt
  • Kommunikation, Sprache und Sprechen
  • Lebenspraktische Kompetenzen
  • Mathematisches Grundverständnis
  • Asthetische Bildung
  • Ethische und religiöse Fragen, Grunderfahrungen menschlicher Existenz

Unser Team

Wir betreuen Kinder mit unterschiedlichen Entwicklungsvoraussetzungen und ganz persönlichen Lebenswegen, die in unserer Arbeit Eingang finden. Die Lern- und Bildungsprozesse aller Kinder werden individuell begleitet von einem multiprofessionellen Team, das sich aus folgenden Berufsgruppen zusammensetzt:

  • Staatlich anerkannte Heilpädagogen*innen
  • Staatlich anerkannte Erzieher*innen
  • Staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger*innen
  • Staatlich anerkannte Kinderpfleger*innen
  • Atem-, Sprech- und Stimmlehrer*innen
  • Diplom Sozialarbeiter*innen
  • Diplom Psychologen*innen
  • Ergotherapeuten*innen
  • Physiotherapeuten*innen
  • Praktikant*innen (Heilerziehungspflege)
  • Mitarbeiter*innen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJler)
  • Mitarbeiter*innen im Bundesfreiwilligendienst (BFDler)

Unser pädagogisches Verständnis

  • Wir wertschätzen Vielfalt und zeichnen uns durch einen ressourcenorientierten Blick, Offenheit und Akzeptanz aus
  • Wir schaffen eine Atmosphäre in der sich jedes Kind wohl und angenommen fühlt
  • Wir geben Freiraum zur persönlichen Entfaltung und zum Ausprobieren
  • Wir geben Impulse für ganzheitliche Lernerfahrungen
  • Wir ermöglichen, dass Kinder miteinander spielen und voneinander lernen können

Raumangebote

Viel Platz zur freien Entfaltung – 1200 m² Innen- und 2000 m² Außennutzfläche

Unser Haus bietet viel Platz für die individuelle Entwicklungsbegleitung eines jeden Kindes. Da wir aufgrund guter räumlicher Gegebenheiten so viele Möglichkeiten zur Bewegung haben, ist dies ein Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit. In vielen Räumen bieten Schaukeln, Wahrnehmungsbecken, Podestlandschaften und Fahrzeuge unterschiedliche Bewegungsanlässe, so dass sich jedes Kind nach seinem individuellen Entwicklungsstand ausprobieren und erleben kann. Die Kindertagesstätte ist in gleich große Gruppentrakte aufgeteilt, die durch einen Spielbereich miteinander verbunden sind.

Jede der 5 Gruppen verfügt über

  • einen Gruppenraum mit 54 qm
  • eine Empore mit Verfügungs- bzw. Schlafraum
  • einen Materialraum, eine Garderobe und einen Waschraum mit Wickeltisch

Gruppenübergreifende Räume

  • Eingangshalle/Spielflur/Elternecke
  • Malort nach Arno Stern
  • Bewegungsraum mit Materialraum
  • Snoezelenraum
  • Werk- bzw. Wahrnehmungsraum
  • Therapieraum
  • Küche
  • Hauswirtschafts- und Abstellräume
  • Büro- und Personalräume

Strukturierter Tagesablauf

Ihr Kind in guten Händen

Verpflegung

Unsere Kinder bekommen für einen geringen Betrag ein abwechslungsreiches und gesundes Frühstück, sowie ein warmes Mittagessen. Wir bieten stets eine ausgewogene und kindgerechte Verpflegung, außerdem stehen den ganzen Tag über ausreichend Getränke, sowie Obst und Gemüse zur Verfügung.

Bewegung ist das Tor zum Lernen

Wir planen tägliche Bewegungs- und Psychomotorikangebote in unseren Tagesablauf ein, damit jedes Kind

  • Erfahrungen mit sich selbst, der Gruppe und der Umwelt sammeln kann,
  • seine Körpergrenzen erfährt und akzeptiert,
  • Handlungskompetenzen erwirbt.

Wald- und Naturpädagogik

Durch wöchentliche Waldtage und regelmäßig geführte Exkursionen mit dem Förster ermöglichen wir jedem Kind

  • den Wechsel der Jahreszeiten zu erleben,
  • Naturerfahrungen mit allen Sinnen zu sammeln,
  • Tiere und Pflanzen kennen zu lernen,
  • Bewegung an frischer Luft zu erleben.

Kooperationen

Gemeinsam stark

Wir begleiten jedes Kind und seine Eltern professionell beim Übergang in die Schule. Vielfältige kindorientierte Kooperationsangebote („6er Bande“; „Fit für die Schule - fit für´s Leben!“, gemeinsamer Sportunterricht, Lesekumpel-Patenschaften, Musikalische Brücken und Teilnahme am Unterricht der offenen Türen) ermöglichen einen harmonischen Schulanfang.

Wir kooperieren partnerschaftlich mit

  • Berlinschule Bad Nenndorf
  • Schule am Deister

Wir ermöglichen selbstverständliche Begegnungen durch

  • wöchentliche Treffen der Kontaktgruppen
  • den regelmäßigen gemeinsamen Morgenkreis
  • einrichtungsübergreifende Projekte
  • die gemeinsame Waldwoche
  • unsere Kooperationsfeste
  • gemeinsames Spielen auf dem Außengelände, der großen Halle dem Flur und in den Gruppenräumen

Konsultationskita des Landes Niedersachsen

Pädagogik der Vielfalt - durch Haltung zu einer vielfaltsbewussten Bildung und Erziehung

Unsere Kita ist seit April 2014 als Konsultationskita tätig. Es hat sich im Team eine Haltung Kindern und Familien gegenüber gefestigt, die von Wertschätzung, Empathie, Respekt und Toleranz geprägt ist. Wir möchten unser „Flair des Hauses“ weitertragen und anderen Fachkräften zeigen, dass Inklusion gelingen kann, wenn die pädagogischen Fachkräfte dazu bereit sind.

Für Familien

Zusammenarbeit mit Familien

Erziehungspartnerschaft

Kinder fühlen sich in unserer Kita wohl und geborgen, wenn zwischen ihren Eltern, den pädagogischen Fachkräften der Gruppe und dem Träger tragfähige und partnerschaftliche Beziehungen bestehen. Wir möchten mit den Eltern zum Wohle ihres Kindes eine Erziehungspartnerschaft entwickeln und gemeinschaftlich handeln. Dafür sind ein guter Informationsaustausch und Transparenz wichtig. Eltern sind die Experten ihres Kindes. Wir möchten Sie aktiv in den Alltag unserer Kita einbeziehen und wünschen uns ihre Beteiligung und Mitwirkung.

Wir kooperien mit Eltern auf vielfältige Weise

  • Individuelle Aufnahmegespräche und Hausbesuche
  • Eingewöhnungskonzept in Anlehnung an das "Berliner Modell"
  • Entwicklungs- und Kompetenzgespräche
  • Förderplangespräche und Austausch mit TherapeutInnen
  • Transparenz der Bildungsdokumentation
  • Beratung in Erziehungsfragen
  • Hospitationen im Kita-Alltag
  • Eltern-Kind-Aktionen und Familienfeste

Anmeldung

Das müssen Eltern beachten

Die Kinder werden in der Regel im Sommer - zum Anfang eines Kindergartenjahres - bei uns in der Kita aufgenommen. Auch im laufenden Kindergartenjahr können Kinder, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen, jederzeit bei uns aufgenommen werden.

Voraussetzung für die Aufnahme in eine Heilpädagogische Gruppe ist ein Anspruch des Kindes auf Eingliederungshilfe nach

  • § 53 und 54 SGB XII in Verbindung mit
  • § 55 SGB IX sowie
  • § 35a SGB VIII
  • Wir betreuen Ihr Kind 30 Stunden in der Woche
     


Liebe Eltern,

über LITTLE BIRD (Kinderbetreuungsangebote in Nenndorf) können Sie ihr Kind bei uns anmelden.

Ansprechpartner*in "Entdeckerhaus"

Sabine Vogt
Einrichtungsleiterin

Integrative Kindertagesstätte "Entdeckerhaus"
Bahnhofstraße 65a, 31542 Bad Nenndorf
Tel. +49 5723 786375-0
Fax +49 5723 786375-19
kitaba@plsw.de

Newsletter